Hodjanernes Blog

27 januar 2015

Befrielsen af Auschwitz for 70 år siden

Filed under: Antisemitisme, Øst-Europa, Evidens, Historie, Holocaust, KZ, Nazisme, Polen, Slave, Tyskland, WWII — Tags: — Hodja @ 19:25

Interview with a nazi ss officer – Franz Suchomel – Discussion of treblinka gas chambers

Fra filmen Shoah.

25 januar 2015

Shoah DR K i dag

Fransk dokumentar fra 1985.

Shoah_film

Ordet shoah er hebraisk og betyder tilintetgørelse, og det er nazisternes systematiske udryddelse af jøderne under Anden Verdenskrig, som den franske litterat og filminstruktør Claude Lanzmann skildrer i sin ni og en halv time lange dokumentarfilm, der her i en nyrestaureret udgave for første gang vises i sin helhed på tv. Lanzmann var 12 år om at lave filmen, hvor overlevende, øjenvidner og gerningsmænd fra 14 lande fortæller om indfangningen og koncentrationen af jøder fra hele Europa først i ghettoer og siden i kz-lejre som Auschwitz, Treblinka og Chelmno, hvor millioner af mænd, kvinder og børn blev slået ihjel. Hvordan blev lejrene bygget, hvordan var de indrettet, hvordan blev de finansieret, og hvordan foregik det rent faktisk, når ofrene blev ført til gaskamrene?

DR K 18.00 – 03.05 udsendes i anledning af 70-årsdagen for befrielsen af Auschwitz den 27. januar 1945.

22 marts 2010

Sobibor, 14. Oktober 1943, 16 Uhr / Ein Lebender geht vorbei

Udkommer 26. marts.

SOBIBOR, 14. OKTOBER 1943, 16 UHR (2001) setzt an, wo SHOAH (1986) endete: beim jüdischen Widerstand. Der Titel verweist auf Ort, Tag, Monat, Jahr, Stunde des einzigen jemals gelungenen Aufstands in einem Vernichtungslager der Nationalsozialisten. Damit wäre aber auch die entscheidende Differenz zu SHOAH benannt. Denn während Lanzmann die Zeugen in SHOAH als Wiedergänger begreift, die aus dem Reich der Toten berichten, sehen wir in SOBIBOR einen Überlebenden im emphatischen Wortsinn: Yehuda Lerner war 16 Jahre alt und bereits aus acht Lagern geflohen, als er dem SS-Aufseher namens Graetschus mit einer Axt den Schädel spaltete. Er handelte im Rahmen eines Aufstandsplans, nach dem eine Gruppe Häftlinge des Vernichtungslagers Sobibor
am besagten Tag, zu besagter Stunde gegen die SS aufbegehrten. Die Deutschen waren pünktlich, der Plan ging auf: Einige hundert Häftlinge entkamen, der “Betrieb” des Todeslagers wurde eingestellt und ein Wäldchen gepflanzt.

EIN LEBENDER GEHT VORBEI (UN VIVANT QUI PASSE) (1997): Maurice Rossel, ein Offizier der Schweizer Armee, der während des Zweiten Weltkriegs als Delegierter des Internationalen Roten Kreuzes in Berlin stationiert gewesen war, wollte Claude Lanzmann nicht empfangen. So überrumpelte ihn Lanzmann mit einem Überraschungsbesuch, bei dem dieses Filmgespräch in höchst gespannter Atmosphäre zustande kam. Als einziger Delegierter hatte Rossel nämlich schon 1943 das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz besucht. 1944 war er dann nach Theresienstadt gereist und den Täuschungsmanövern der SS aufgesessen, wie sein damals verfasster offizieller Bericht über das “Vorzeigelager” beweist.

3 april 2009

Palæstinensisk dirrigent smidt ud af sine egne for at have optrådt i Israel

Filed under: Holocaust, Israel, Musik, Palæstina - Libanon — Tags: , — Hodja @ 21:26

The conductor of a Palestinian youth orchestra from Jenin, who ten days ago irritated local authorities by performing with her orchestra in Israel for some survivors of the Shoah, has been detained and expelled from the West Bank.