Hodjanernes Blog

29 april 2016

“Prisen for frihed er mod”

Tatjana Festerling, fra tyske Pegida, taler i Frankrig

Pegida står for : “Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes”
= “Patriotiske europæere mod islamisering af vestlige lande”

En glimrende tale på tysk, med engelske undersættelser:

her er en anden video med Tatjana Festerling:

Taget herfra

1 november 2015

Akif Pirincci går til frontalangreb på de tyske medier (Løgnepressen) der har forvansket hans udtalelser

Filed under: Asyl, Bøger, Journalister, Medier DR m.fl., Tyskland, Ytringsfrihed — Tags: , — Hodja @ 00:00

Unterlassungserklärungen, Entschuldigungen, Widerrufe: Akif Pirincci geht erfolgreich gegen bundesdeutsche Medien vor.

Hamburg, 31.10.2015 – Seit dieser Woche vertreten die Rechtsanwälte Steinhöfel, Hamburg, Herrn Akif Pirincci gegen verschiedene deutsche Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehsender. Diverse Medien haben eine Äußerung unseres Mandanten aus seiner heftig kritisierten Pegida-Rede aufgenommen und in rechtswidriger Weise entstellt. Herrn Pirincci wurde dabei unterstellt, er habe für die Wiedereröffnung von Konzentrationslagern zur Bewältigung der Flüchtlingskrise plädiert. Das Gegenteil ist richtig. Tatsächlich äußerte er überspitzt-sarkastisch seine Sorge, dass sie wieder eröffnet werden könnten, und zwar gegen „Fremdenfeinde“.

Während gegen mehrere Zeitschriften von uns Ende der Woche Verfügungsanträge eingereicht werden mussten, zeigte sich die Mehrheit der in Anspruch genommenen Medien einsichtig. Der „NDR“ korrigierte seine Veröffentlichung und bat auf seiner Website um Entschuldigung, die „Leipziger Volkszeitung“, die „Kieler Nachrichten“ und die „Hannoversche Allgemeine“ veröffentlichten Widerrufe, die „Südwest Presse“, das „Schwäbische Tagblatt“ und das „ZDF“ gaben Unterlassungserklärungen ab, „Die Zeit“ veröffentlichte online eine Richtigstellung. „Spiegel Online“ korrigierte sich vor anwaltlicher Inanspruchnahme und entschuldigte sich gegenüber einem Leser („Bitte entschuldigen Sie. Der Fehler wurde bereits erkannt und berichtigt.).

Nur der „WDR“ hält die Unterstellung von Dirk Müller, unser Mandant habe zum „Massenmord aufgerufen“, für eine „zulässige Meinungsäußerung“.

Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel:

„Der schlimmste Vorwurf, der einem Menschen in der Bundesrepublik Deutschland gemacht werden kann, ist der Vorwurf, Befürworter des Zivilisationsbruchs der Shoa zu sein und dazu aufzurufen, diesen gegenüber den Flüchtlingen zu wiederholen. Die völlige journalistische Verwahrlosung von Anstalten wie des WDR ist beispiellos. Herr Pirincci wird seine Unterlassungs- und Schmerzensgeldansprüche konsequent durchsetzen und die rufschädigenden Äußerungen verbieten lassen.“

Joachim Nikolaus Steinhöfel

5 oktober 2015

PEGIDA Dresden genoptager live-stream i aften 18.30

Filed under: Islamisering, Islamvasion, Tyskland — Tags: , — Hodja @ 13:53

Efter det russiske nyhedsbureau RUPTLY TV blev politisk presset til at ophøre med sendingerne, har PEGIDA Dresden selv overtaget livestreamingen.

Følg med fra 18.30 i aften. Talere: Lutz Bachmann; Ed Utrecht, Götz Kubitschek, Siegfried Daebritz.

2 januar 2015

Hvad står PEGIDA egentlig for ?

Filed under: Islam, PEGIDA, TrumfEs, Tyskland — Tags: — trumfes @ 17:35

Der har været skrevet meget om PEGIDA og MSM har haft travlt med at svine dem til som nynazister, racister etc

Senest var det Merkel, som svang pisken og “konstaterede” at de i virkeligheden bare ( i stort omfang) bar had i hjertet…

Glemt var Merkels tidligere udtalelse om at Multikulturen har totalt fejet.
Nu viser hun sit sande ansigt:

professeren

PEGIDA står for “Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung des Abendlandes”
eller patriotiske europæere mod islamiseringen af Vesten.

Her er en video, hvor Udo Ulfkotte, tidligere journalist på Frankfurter Allgemeine Zeitung, giver sit bud på hvad PEGIDA står for:

Videon er på tysk med engelske undertekster.

Religion of peace

Taget herfra

21 december 2014

Kamikaze-juden: Warnung vor Pegida-Bewegung: Zentralrat der Juden stellt sich hinter Muslime in Deutschland

Berlin – Die Bewegung “Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes” (Pegida) hat Tausende Anhänger bei Protesten in Dresden hinter sich.

MuslimHitler1

Und auch bei Ablegern in anderen deutschen Städten bekunden immer mehr Menschen ihre Sympathie mit der islamfeindlichen Initiative. Nun hat der Zentralrat der Juden die Muslime in Deutschland laut einem Medienbericht vor einem Generalverdacht in Schutz genommen.

Die Angst vor islamistischem Terror werde “instrumentalisiert”, um eine ganze Religion zu verunglimpfen, sagte der Zentralratsvorsitzende Josef Schuster der “Welt”. Das sei “absolut inakzeptabel”.

Mere på Spiegel Online