Hodjanernes Blog

22 juli 2017

Defend Europes skib C-Star sejler nu i Middelhavet

Defend Europe

Twitter:

Støt missionen her

1 juli 2017

Messerschmidt i angreb: Stop støtten til Læger Uden Grænser

Læger uden grænser er nu blevet en politisk organisation, som føler, at den har en moralsk ret til at tvinge europæerne til at acceptere masseindvandring.

De bør stoppes.

Jeg tror, at det eneste de selvfede NGO-besætninger har respekt for, er at blive retsforfulgt som ‘rigtige’, såkaldte ‘kyniske’ menneskesmuglere: Italien har al ret til at straffe dem med bøder og fængsel. Og til at konfiskere og ophugge deres skibe.

Læger Uden Grænser har ifølge eget udsagn årligt fået omkring 420 millioner kroner fra EU’s institutioner og EU-landene. Jeg opfordrer til, at man ikke lægger en eneste krone i Læger Uden Grænsers raslebøsser, før de holder op med at bruge pengene på at belaste Europa med uønskede migranter.

Mere på EB

30 juni 2017

13.500 islamvasorer til Italien på 2 dage

I år er der ankommet over 73.000 til landet.

29 juni 2017

Dansk Samling politianmelder ‘Læger uden grænser’ for hjælp til menneskesmuglerne

Organisationen Læger uden grænser er gået fra at være en humanitær organisation til aktivt at hjælpe menneskesmuglere.

Det gør Læger uden grænser ved at sejle helt tæt til den libyske kyst i Middelhavet for dér at samle migranter op fra synkefærdige både.

Denne reelle assistance til menneskesmuglerne er ulovlig, og derfor har formand for Dansk Samling, Morten Uhrskov Jensen, foretaget en politianmeldelse.

Red Barnet deltager også i kriminaliteten – tag dem med i anmeldelsen!

27 juni 2017

Defend Europe har et skib!

Die Mission DEFEND EUROPE ist den Mächtigen ein Dorn im Auge.

In ganz Europa wurden Konten gelöscht und Gelder eingefroren, um unseren Einsatz gegen die Schlepper unmöglich zu machen. Aber all das hat nichts genutzt.
Heute können wir euch unser Schiff präsentieren.Es hat eine Reichweite von 30 Tagen, kann 30 Leute an Bord nehmen und kleinere Motorboote transportieren. Mit diesem Schiff können wir viel mehr erreichen als im Mai in Sizilien. Wir werden einen identitären SAR-Einsatz starten.

Das heißt, wir fahren vor libysche Gewässer und bieten der Küstenwache unsere Hilfe bei der Beendigung des NGO-Wahnsinns an. Wir überwachen die Aktivitäten der NGOs, hören alle Funksprüche ab und dokumentieren mögliche Zusammenarbeit mit den Schleppern. Wir alarmieren die Küstenwache, wenn sie in ihre Hoheitsgewässer geraten und greifen ein, wenn etwas Illegales geschieht.

Sollten wir ein Notsignal bekommen, werden wir die Menschen selbstverständlich retten und alles tun, damit sie an die afrikanische Küste zurückgebracht werden. Die verlassenen Boote der Migranten werden wir konsequent versenken, so dass sie von den Schleppern nicht mehr verwendet werden können.
So wird unsere Anwesehenheit im Mittelmeer das Retten erleichtern und das Schleppen erschweren.

Dieser identitäre SAR-Einsatz ist genau das, was die Globalisten und die NGOs nicht wollen. Es geht aber nur mit eurer Hilfe! Die bisherigen Kosten waren für ein kleineres Schiff und eine Blockade-Aktion kalkuliert und durch die Löschungen ist einiges Geld verloren gegangen. Für das Schiff und vor allem den Transport ins Mittelmeer haben wir einen Kickstarter auf der Seite wesearchr.com erstellt. Sollten wir das Ziel erreichen, werden wir einen ersten, mindestens 10-tägigenEinsatz vor der libyschen Küste starten.

Zeigen wir es den NGOs, den linken Medien, der EU und den Schleppern: Bringen wir dieses Schiff auf See!”

Folgt mir im Internet:
-Kontakt & Podcast: http://martin-sellner.at
-Twitter: https://twitter.com/Martin_Sellner
-Instagram: https://www.instagram.com/martinsellner/
-FB: :https://www.facebook.com/MartinSellne…

+++++++++++

Wer diese Videos mag und will, dass sie weiter erscheinen, kann mich auch hier unterstützen:

https://www.patreon.com/VlogIdentitae…

https://www.paypal.me/martinsellner