Hodjanernes Blog

20 december 2016

Den polske chauffør i Berlin har kæmpet mod terroristen før han blev myrdet

Filed under: Berlin, Mord, No dhimmi, Polen, Selvforsvar, Terrorism, Tyskland, Vold — Tags: — Hodja @ 23:43

Spediteur Ariel Zurawski, Sobiesmysl Stettin, der seit dem Anschlag mit einem seiner Lastwagen am Montagabend auf einen Berliner Weihnachtsmarkt schlagartig in die Öffentlichkeit gerückt ist.

Noch in der Nacht muss er auf die Polizeistation in Gryfino, um seinen in Berlin erschossenen Cousin, Lukasz U. (†37), auf Fotos zu identifizieren. “Es war mit Sicherheit zu sehen, dass er gekämpft hat”, beschreibt Zurawski das drastische Polizeifoto.

“Es waren Stichwunden zu sehen.” Was genau in dem Führerhaus des Lkw passiert ist, gibt der Berliner Polizei allerdings noch Rätsel auf. Klar ist nur, Zurawskis Cousin wird Opfer eines Terroristen.

Sein Cousin hinterlässt einen 17-jährigen Sohn und eine Frau.

Skriv en kommentar »

Endnu ingen kommentarer.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Skriv et svar

Udfyld dine oplysninger nedenfor eller klik på et ikon for at logge ind:

WordPress.com Logo

Du kommenterer med din WordPress.com konto. Log Out / Skift )

Twitter picture

Du kommenterer med din Twitter konto. Log Out / Skift )

Facebook photo

Du kommenterer med din Facebook konto. Log Out / Skift )

Google+ photo

Du kommenterer med din Google+ konto. Log Out / Skift )

Connecting to %s

%d bloggers like this: